Jazz der Grande Dame:  Le Café Bleu International plays Edith Piaf
Stellen Sie sich vor, wie es in Paris gewesen sein muss …

Matthieu Bordenave, Saxophon
Leonhard Kuhn, Gitarre
Jay Lateef, Schlagzeug

…  als die großen Künstler wie Francy Boland, Django Reinhardt oder Quincy Jones, nachts nach ihren Konzerten in den „blauen Stunden“ den kleinen Straßencafés die Ehre erwiesen, um noch gemeinsam zu „jammen“. Die Ausnahmetalente trafen auf Exilmusiker und in den berauschenden Sessions entstanden Improvisationen mit Einflüssen aus der ganzen Welt. Chansons mischten sich mit BeBop, Latin, Folklore und Swing. All das war zu hören im Café Bleu.

cafe bleu auf Schloss Seefeld

Le Café Bleu International entführt das Publikum in seine ganz eigene Klangwelt. Die starken Melodien ziehen sich wie ein „blauer Faden“ durch den Abend während die Musiker über Grenzen & alte Konventionen nahezu hinweg tanzen.
Das aktuelle Programm widmet sich der Sängerin Édith Piaf. Bekannte Chansons wie „La vie en rose“, „Padam, Padam“ oder „Hymne à l’amour“ werden zeitgenössisch interpretiert, und mit Einflüssen aus Jazz, improvisierter Musik und elektronischen Klängen zu einem frischen Mix verbunden.

Aus der Feder des ambitionierten jungen Komponisten Leonhard Kuhn stammen die Stücke und kleinen Interludes mit denen Le Café Bleu die Klassiker einfühlsam umrahmen. „Im Café Bleu vereint sich Nostalgie mit aktuellem Zeitgeist. Saxophonist Matthieu Bordenave, Gitarrist Leonhard Kuhn und Drummer Jay Lateef zelebrieren musikalische Vielfalt zwischen verschiedenen Spielarten des Jazz, Chanson und Folk.

Le Café Bleu International: Eine Hommage an die Belle Epoque des europäischen Jazz

Sonntag, 10. Mai 2015  –  18 Uhr
Eintritt 18 € / 10 €
Kultur im Schloss Seefeld
Büro
Telefon 08152- 3 04 69 22
Fax 08152 – 999960
info@kultur-schloss-seefeld.de
www.kultur-schloss-seefeld.de