EVOLUTION Circus Krone

Öffnen Sie mit Evolution ein märchenhaftes Bilderbuch der Circusgeschichte. Beim Aufschlagen tauchen Sie direkt ein in die Traumwelt des Circus. Und nicht von irgendeinem Circus. Atmen Sie Circusluft und reisen Sie mit uns in die Welt des Circus Krone. Der Circus, den die ganze Welt kennt. Er wird dieses Jahr 110 Jahre alt und reist gestern wie heute mit Wagen und einem großen Zelt von Stadt zu Stadt. Über 350 Millionen Menschen haben den Circus Krone bis heute besucht und täglich zieht die Traumwelt im Circuszelt mehr und mehr Menschen in seinen Bann. Auf der Theresienwiese wird der Circus Krone so gastieren, wie Sie ihn vom Wintergastspiel her nicht kennen. Mit dem größten Circuszelt der Welt und über 350 Wagen. Dazu riesige Stallzelten mit großräumigen Außengehegen.


Gestern wie heute kamen die Menschen in den Circus, um mit den Späßen der Clowns Kummer und Sorgen Ihres Alltags zu entfliehen. Lachen ist das einzige, dass grösser wird, wenn man es teilt. Bei uns wird es geradezu vervielfältigt. Wir präsentieren Ihnen Fumagalli, den beliebtesten Clown Europas. Für die von Ihm vorgetragene Version von „Bienchen, Bienchen gib mir Honig“ wurde der Italiener gerade mit dem Circus-Oscar, dem golden Clown beim Internationalen Festival von Monte Carlo ausgezeichnet.

Der „Gangnamstyle“ war gestern, jetzt kommt die Truppe Khadgaa und Ihr Suba-Dance. Nur, dass die Damen nicht nur am Boden, sondern auch in der Luft tanzen und dabei sogar Salti und Pirouetten schlagen. Die Männer-Truppe wirft vom Boden aus nicht nur Ihre Tanzpartnerinnen, sondern auch schwere Gewichte in die Lüfte. Tanzsport auf Mongolisch.

Mit viel Temperament und viel Rhythmus kommt Picaso jr. in die Krone-Manege. In einem Matadorkostüm wird er mit viel spanischem Herzblut auf einmalige und originelle Art und Weise bis zu fünf Ping Pong Bälle gleichzeitig mit einem Ping Pong Schläger oder gar nur mit seinem Mund jonglieren. Anschließend werden bei ihm Teller zu „fliegenden Untertassen“, die er quer durchs Circuszelt segeln lassen wird.

Wahre Segelkünstler kommen auch mit Alessio in die Krone-Manege. Seit frühester Kindheit hat der Italiener nicht nur einen Vogel, sondern sogar mehrere. Denn sein Herz schlägt für Papageien aller Couleur und aller Art. Alessios fiedrige Freunde fliegen in einem Moment frei durchs Circuszelt. Anschließend landen sie wieder auf seinen ausgebreiteten Armen. Im nächsten Moment zeigen die Papageien ihre Lebensfreunde und tanzen. Einen besonderen Papagei hat Alessio dabei. Er heißt Tortuga und kann Tiergeräusche nachmachen und sogar „Happy Birthday“ singen.

Außerdem beim Evolution: Die größte Raubtierschau der Welt, eine Pferdeshow mit edlen Hengsten und einem großen Showballett. Die lustigsten Seelöwen der Welt, einem Actionheld unterm Circuszelt und einer Trapezsensation aus Brasilien. Mit einem blind geflogenen 3-fachen Salto Mortale.

Weltpremiere ist am 2. April. Nur wer Evolution LIVE und mit seinen eigenen Augen gesehen hat, kann wirklich mitreden. Vom 2. bis 12. April im neuen Circuszelt auf der Theresienwiese!

 

Nicht verpassen:Öffentliche Tierproben im Circus Krone Bau am Karfreitag ab 14 Uhr.